{PLACE_POWEREDBY}



  Startseite
    *erlebt*
    *quotes*
    *zufall*
  F E L I D A E
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/felidae

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
felidae vs. D.

Nach einer Reihe von kleineren Zwischenfällen glaube ich aber wirklich an höhere Kräfte. Ich selbst bin der Auffassung, dass es ein genaues Gleichgewicht von Negativ und Positiv gibt.
Das wurde mir heute wieder einmal unwiderlegbar bewiesen. Während der Öllieferer und die kotzenden Katzen daheim mich beinahe zu spät zum Bus kommen lassen haben und das leere Portemonnaie mir beinahe verwährt hätte, zu bezahlen, bin ich trotzdem noch pünktlich am Bahnhof angekommen. Der Traktor vor'm Bus konnte auch nicht dagegen halten! Am Bahnhof angekommen, habe ich eine gefühlte Ewigkeit 5 Cent Münzen in den Ticketautomat gesteckt, bis der zu zahlende Betrag endlich 0,00 Euro anzeigte. (Danke Sparschwein!) Der junge Kerl hinter mir hatte währenddessen sämtliche Lautstärken von Seufzern und sein Repertoire von Schimpfwörtern auch schon durch. ^^

So stieg ich relativ gereizt und gestresst in die Citybahn ein und versuchte mich bei dem Blick auf die grünen, vorbeirauschenden Feldern zu entspannen. Leider sieht man dadurch auch sein eigenes Spiegelbild und mir fiel auf, dass ich erschreckend viel Makeup trug. Völlig tussihaft. Schön, aber tussihaft. Angewidert wischte ich nervös in meinem Gesicht rum, zupfte an meinen Haaren und beneidete die jungen Mädchen vor mir, die so eine natürliche Schönheit besaßen, dass sie ohne Makeup sooo unendlich lange schwungvolle Wimpern hatten und damit ihre Sitznachbarn anklimperten. Die jungen Bürscheln schauten mit roten Wangen zu ihnen rüber. Hach... schön!

Neidisch und unglaublich nervös zappelte ich auf meinem Sitz herum, während mir mein Herz immer weiter in die Magengegend rutschte. Sofern ich überhaupt noch eins besaß...

Am Ende war all das passé, als ich am Bahnhof austieg.

& mir jemand entegegenkam.

Ich könnte jetzt seitenweise Personenbeschreibungen bringen und sülzen. Aber im Grunde freue ich mich für mich alleine und stehe dazu, dass ich das eh nicht in Worte fassen könnte.
Ich möchte das alles lieber demjenigen persönlich sagen. Ich möchte die Bedeutung all dieser Worte bewahren und nicht wie jeder hier, öffentlich sülzen.
17.10.10 22:42


Man stürzt sich dann und wann doch in zwischenmenschliche Liasons, um zu vergessen. Man beweist sich dabei für ein paar Momente, dass man auch ohne dich weiterkommen kann. Man kann sich wieder verlieben. Das denkt man. Man denkt, dass man die gemeinsame Zeit in lieber Erinnerung behalten und neu anfangen kann. Man verbringt viele tolle Augenblicke mit jemanden. Genießt Küsse und Umarmungen. Fühlt sich wohl. Aber am Ende fehlt etwas. Es fehlt. Man sucht es und findet es nur bei dir. Man stürzt sich dann und wann ins Vergessen.

Obwohl man gar nicht will und kann. Du auch nicht.

2.8.10 15:35


samstag abend trauen wir uns wieder. wieder einmal. 1 jahr ist es her und wir hängen uns doch jedes mal an den lippen. spielen uns gegenseitige geschäftigkeit vor. und doch denken wir aneinander. verraten uns an kleinigkeiten, schauen uns an wie am ersten tag.  heimlich. vielleicht bleibst du über nacht. wohin soll das bloß noch führen? macht es sinn oder ärger.

wir schmeißen uns gegenseitig brennende streichhölzer zu. gibt es ein zurück? es ist gut wie es zurzeit ist. nur noch einmal? oder bleiben lassen und neu anfangen.

22.7.10 21:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung